Code: Black30 = 30% auf Sets & Black20 = 20% auf Singles

2020 Throwback Interview mit Kia

Auch dieses Jahr blicken wir auf die vergangene turbulente Zeit zurück. Viele unvorhersehbare Hürden waren zu meistern und viele Veränderungen haben im Leben aller stattgefunden. Doch letztendlich hat dieses fordernde Jahr auch positive Seiten, Erfolg und Freude mit sich gebracht. Dieser Blog Post richtet sich mit einem Interview von Marketing Managerin Ines an Gründerin Kia zum Rückblick an das Jahr 2020.  

JAHRESRÜCKBLICK 2020

KiaAlex

EIN INTERVIEW MIT GRÜNDERIN KIA

Insgesamt war dieses Jahr für alle sicherlich ein Jahr, mit viele Höhen und Tiefen, welches wir ganz lange in Erinnerung behalten werden. Doch neue Herausforderungen zu meistern, und dieses Jahr trotz Pandemie erfolgreich bewältigt zu haben bereitet uns, Kia-Charlotta als Team, eine unglaubliche Freude. Wie Kia dieses Jahr wahrgenommen hat, welche Erfolge und welche Turbulenzen sie erlebt hat erfahrt ihr im folgendem Interview: 

Wie geht’s es dir jetzt im Jahreswechsel?

Mir geht es recht gut. Es war ein schwieriges und unvorhersehbares Jahr, aber dennoch sehr aufregend. Aber um ehrlich zu sein freue ich mich schon, wenn das Jahr vorbei ist und bin bereits das neue Jahr voller Energie anzugehen. Wir haben viele spannende Projekte für Kia-Charlotta geplant, auf die ich mich schon sehr freue!

Was hat sich im Jahr 2020 bei Kia-Charlotta verändert?

Das Jahr begann ein wenig schleppend. Wie bei den meisten Unternehmen entstand im Zuge von Corona auch bei uns eine große Unsicherheit, weil wir einfach nicht wussten was passiert und wie es weiter geht. Ich bin sehr dankbar, dass wir Corona aber sehr gut überstanden haben. Dieses Jahr war sehr spannend, vor allem weil wir endlich in unser neues und viel größeres Büro umgezogen sind. Wir haben auch unser Team vergrößert und sind jetzt neun wunderbare und motivierte Beautiful Souls. Es macht wirklich einen großen Unterschied für uns, ein gutes Team hinter sich zu haben.

Natürlich gab es auch einige neue Dinge in Bezug auf unsere Produkte und unsere Webseite, über die wir uns sehr gefreut haben. Wir haben eine neue 15-Free Rezeptur für unsere Nagellacke eingeführt, die bis zu 87 % natürlich sind. Das finden wir super, weil es immer mein Versprechen war, einen Nagellack anzubieten, der so natürlich wie möglich ist, bei gleichzeitig sehr guter Qualität. Wir sind daher einfach begeistert von der neuen Rezeptur! Wir haben auch eine neue wundervolle Webseite, auf die ich sehr stolz bin. Unser Team hat sich viel Mühe gegeben, etwas Besonderes zu schaffen. Ich denke unsere neue Webseite war wirklich ein Upgrade, welches für Kia-Charlotta nötig war. Besonders in Zeiten von Corona, in der wir nun noch einen stärkeren Fokus auf den Online-Bereich haben.

In diesem Jahr habe ich auch viel Zeit in die Produktentwicklung gesteckt, was einer der Gründe ist, warum ich mich so auf das nächste Jahr freue, denn wir launchen ein paar neue tolle Produkte und sind schon ganz aufgeregt!

Inwiefern war Kia-Charlotta von Corona betroffen?

Kia-Charlotta war, wie die meisten Händler, von Corona betroffen. Vor dem ersten Lockdown kam ein großer Teil unseres Umsatzes aus dem Einzelhandel und als viele Geschäfte schließen mussten, waren wir etwas unsicher, was aus diesem Jahr werden würde. Wir mussten schnell einen stärkeren Fokus auf Online richten, was wir glücklicherweise sehr gut meistern und ausbauen konnten. Wir sind sehr glücklich und extrem dankbar, dass wir es geschafft haben, die Corona-Zeiten sehr gut zu überstehen.

Wie schaffst du es die viele Arbeit unter einen Hut zu bringen?

Wenn man eine Leidenschaft für etwas hat, ist es relativ einfach – da gibt es einfach keine andere Option. Es ist aber ziemlich verrückt, wieviele Stunden man für sein Business aufbringen muss. Aber das ist es, was Leidenschaft ausmacht. Man stellt es nicht in Frage und man tut es einfach, weil man es liebt.

Darüber hinaus versuche ich, meine zugegebenermaßen ungesunden Arbeitszeiten mit anderen gesunden Gewohnheiten auszugleichen. Ich ernähre mich gesund, achte darauf, dass ich Sport mache, versuche, gut zu schlafen (das fällt mir allerdings oft schwer) und ich meditiere auch regelmäßig. Außerdem nehme ich mir Samstags möglichst frei mache das worauf ich Lust habe oder sonst gemacht werden muss... was allzu oft auch wie Arbeit ist wie den Haushalt oder Einkäufe erledigen.

Fazit ist, dass ich mich am glücklichsten fühle, wenn ich an meinen Träumen arbeite. Auch wenn nicht immer alles super ist, gibt es nichts, was ich lieber tun würde. Zumindest im Moment.

Was hast du in 2020 gelernt?

Ich habe immer mit der Einstellung gelebt, dass ich durch meine Erfahrung und Ausdauer alles erreichen kann. Vor allem sollte man sich nicht von Fehlern, Misserfolgen und Hindernissen unterkriegen lassen sondern weitermachen, egal was passiert. Dieses Jahr hat das für mich definitiv hervorgehoben.

Was war dein Key Moment 2020?

1. Unsere neue Website, die wir im Oktober gelauncht haben. Das war ein Upgrade, das wir schon so lange umsetzen wollten. Aktuell könnten wir nicht glücklicher und stolzer auf unser neues Online-"Zuhause" sein.

2. Die Erweiterung unseres Teams und der Umzug in unser neues Büro. Es ist fantastisch, leidenschaftliche Menschen um sich zu haben, die alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Ich habe das definitiv vermisst und bin sehr stolz und dankbar für unser Team und den Team Spirit. Der Umzug in unser neues Büro war auch definitiv ein Highlight, einfach weil es unser Wachstum repräsentiert. 

Was war dein schlimmster Moment 2020?

Der Samstag vor dem ersten Lockdown im März. Ein Tag, der normalerweise ein sehr starker Tag ist, wenn es um Online-Bestellungen geht. Aber dieser Samstag war unser schlechtester seit Beginn im Jahr 2017. Obendrein mussten alle Läden für einen Monat schließen. Es war so ein surrealer Moment mit großer Unsicherheit was da auf uns alle zukommt. Ich glaube, jeder hat sich so gefühlt. Und da der Virus für alle noch so neu war, waren wir natürlich auch besorgt um die Gesundheit unseres Teams, unserer Familie und unserer Mitmenschen. Es war einfach irgendwie unwirklich.

Wir sind einfach superglücklich und dankbar, dass alles gut ausgegangen ist und wir, unser Team und unsere Familie alle gesund geblieben sind.

Was ist deine Lieblings Kia-Charlotta Nagellackfarbe 2020?

Definitiv Magic. Es ist so eine schöne, dezente Farbe mit einem kleinen Hauch von Metallic und Schimmer.

Was können wir für das Jahr 2021 erwarten?

Viele neue spannende Projekte! Das Schöne am Jahr 2021 ist die Blüte unserer harten Arbeit an allen Projekten im Jahr 2020. Wir werden tolle neue Produkte einführen, aber wir wollen auch daran arbeiten, eine stärkere Verbindung zu unserer Community aufzubauen.

Wenn du der Welt einen Rat für das Jahr 2021 mit auf den Weg geben könntest, welcher wäre das?

Ich glaube nicht, dass ich in der Lage bin, Ratschläge für die ganze Welt zu geben. Dafür sind wir alle zu unterschiedlich und an verschiedenen Stellen in unserem Leben.

Aber aus meiner Perspektive und meinen Lektionen im Leben würde ich wahrscheinlich sagen, dass man ohne Erwartungen leben sollte, während man sich immer hohe Ziele setzt und sein Bestes gibt. Und vor allem: sei immer stolz auf dich selbst You do You!

Ebenso möchte ich mich bei allen für eure Unterstützung bedanken! Ohne Euch wäre dies nicht möglich und wir sind mehr als glücklich über unsere wunderbare Community.

In diesem Sinne wünschen wir dir einen wundervollen Start ins neue Jahr!

Ganz viel LIEBE,
Ines & Kia

Vergiss nicht unsere Blogposts oder Videos zu teilen, wenn sie Dir gefallen haben und folg uns auf Instagram, Facebook & Pinterest für mehr inspirierende und informative Beiträge! Denk auch daran #kiacharlotta zu verwenden oder uns mit @kiacharlotta zu markieren, damit wir auch alle deiner tollen Beiträge sehen können! 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel