5 Tipps, wie Du Deine Vegane Beauty Routine gestalten kannst

Inzwischen wissen die meistens, dass viele der von uns verwendeten Beautyprodukte entweder an Tieren getestet wurden oder sogar tierische Inhaltsstoffe enthalten. Es mag wie eine simple Entscheidung erscheinen, einfach auf vegane und tierversuchsfreie Produkte umzusteigen, aber wenn man dann in ein Geschäft geht, ist man schnell überfordert. Es kommen schnell einige Fragen auf, wie zum Beispiel: Welche Produkte sind überhaupt vegan? Welche Marken betreiben keine Tierversuche? Wo finde ich überhaupt vegane und tierversuchsfreie Produkte? Die Umstellung Deiner Beautyroutine auf eine vegane mag daher zunächst aufwendig und kompliziert erscheinen, aber es ist eigentlich nicht so schwierig, wenn Du dabei nur ein paar Dinge im Hinterkopf behältst. Im heutigen Blog und Video sprechen wir über unsere fünf Tipps, die Dir helfen eine veganen Beautyroutine bzw. -kollektion zu gestalten.

Um den deutschen Untertitel zu aktivieren, klicke einfach während der Wiedergabe auf das "cc"-Symbol in der Fußzeile des Videos.

5 Tipps, wie Du Deine Vegane Beauty Routine gestalten kannst

All die Fakten bzw. Tatsachen über Tierversuche und die tierischen Inhaltsstoffe, die tatsächlich in den meisten von uns verwendeten Beautyprodukten verwendet werden, zu hören sind frustrierend und herzzerreißend. Die meisten denken bei der täglichen Verwendung nie daran, dass ihr Beautyprodukt möglicherweise Stoffe von einem Tier enthält. Wenn Du ich jedoch dazu entschlossen hast, zukünftig lieber eine vegane Beautyroutine anzuwenden, aber nicht genau weist, wie oder wo Du dafür anfangen sollst, dann findest Du hier fünf Tipps, die Dir am Anfang helfen können.

1. SUCHE NACH LABELS/ZERTIFIZIERUNGEN

Unser erster und bester Tipp ist, Produkte zu wählen, die eine vegane Zertifizierung / ein veganes Label haben oder bei denen einfach erkenntlich ist, dass es vegan ist. Dies ist viel einfacher, als sich die Inhaltsstoffe anzuschauen und sie zu verstehen, in der Hoffnung, dass ihr ein veganes Produkt kauft. Möglicherweise findet ihr von eurer bisherigen Lieblingsmarke nicht allzu viele vegane Produkte. Daher müsst ihr möglicherweise ein wenig von euren bisherigen Marken abweichen und Neue entdecken. Es ist z.B. oft einfacher, die vegan gekennzeichneten Produkte unter den natürlichen Beautyprodukten zu finden. Es ist auch gut, nach den Etiketten bzw. Labels ohne Tierversuchen Ausschau zu halten, aber denkt daran, dass dieses Etikett nicht bedeutet, dass das Produkt immer auch vegan ist.

2.  LERNEN MEHR ÜBER DIE INHALTSSTOFFE 

Der nächste Tipp ist, zu lernen, die nicht-veganen INCIS zu erkennen. Es gibt eine ganze Reihe nicht-veganer Inhaltsstoffe in Beautyprodukten und man kann mit Sicherheit sagen, dass die meisten Beautyprodukte in den herkömmlichen Drogerie-Regalen nicht vegan sind. Die gute Nachricht ist jedoch, dass die meisten Inhaltsstoffe unserer Beautyprodukte tatsächlich vegan sind und nur ein kleiner Prozentsatz der Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs ist. Dies bedeutet, dass es relativ einfach ist, die nicht-veganen INCIs zu erkennen und die INCI-Liste des Produkts zu lesen, um festzustellen, ob es vegan ist oder nicht. Sicher, das wird einige Zeit dauern, aber man kann es in Kürze lernen.

Für den Anfang könnt ihr hier etwas über diese fünf nicht-veganen Inhaltsstoffe erfahren, die häufig in der Kosmetik verwendet werden.

3. WAGT DIE VERÄNDERUNG UND SEID GNÄDIG ZU EUCH SELSBT

Dies ist ein Fehler, den so viele machen: Sie informieren sich über alle tierischen Inhaltsstoffe in Beauty / Kosmetik und ja, es könnte sich dann plötzlich nicht mehr gut anfühlen, die bisherigen Produkte zu verwenden, deshalb werfen sie die Produkte weg und kaufen einfach neue. Vertraut uns, es macht euch nicht mehr oder weniger vegan, wenn ihr das Produkt nun noch bis zum Ende aufbraucht bzw. verwendet und schrittweise wechselt, je nachdem, wann ihr ein neues Produkt benötigt. Dies ist nicht nur vernünftiger für den Geldbeutel, sondern auch viel nachhaltiger. 

4.  FOLGE VEGANEN BEAUTY BLOGGERN & INFLUENCERN

Das Schöne am Internet ist, dass es so viel Inhalt zu jedem Themenbereich gibt und dass es auch einige tolle vegane Beauty-Blogger gibt. Es war nie einfacher, so leicht und schnell alle Informationen über vegane Kosmetik und neue vegane Produkteinführungen zu sammeln als heute. Wenn Du ein paar Deiner bevorzugten Influencer folgst, bleibst Du nicht nur auf dem Laufenden, sondern wirst auch zu den tatsächlich guten Produkten geleitet.

Hier sind einige unserer Lieblingsinfluencer, die über vegane Kosmetik sprechen:

Rhian HY:
http://www.wifelife.com
https://www.youtube.com/user/rhianhy

Logical Harmony:
https://logicalharmony.ne
https://www.youtube.com/user/logicalharmonydotnet

Vegan Beauty Review:
http://www.veganbeautyreview.com
http://www.veganbeautyreview.com 

Madelynn De La Rosa:
https://www.youtube.com/user/LaMadelynn

Vegan Beauty Girl:
https://www.veganbeautygirl.co.uk

5. ENTDECKE DEINE LIEBLINGSMARKEN FÜR VEGANE BEAUTY

Jetzt, da ihr über alle Ressourcen und das gesamte Wissen über vegane Schönheitsprodukte und -marken verfügt, ist es Zeit, einige der bevorzugten veganen Schönheitsmarken zu entdecken. Ihr werdet feststellen, dass dies nicht so einfach ist, wie es sich vielleicht anhört, da es nur sehr wenige 100% vegane Schönheitsmarken gibt, aber zum Glück gibt es einige und auch ein paar wirklich gute. Nehmen Dir Die Zeit, um Deine Lieblingsmarken zu entdecken, denn letztendlich haben wir alle unterschiedliche Vorlieben. Wir bei Kia-Charlotta lieben eine Kombination aus natürlich und 100% vegan, weshalb wir die folgenden Marken als einige unserer beliebtesten veganen Schönheitsmarken auflisten würden:

I + M Berlin:
https://iplusm.berlin/en/

Niyok:
https://en.niyok.de/zahnpasta 

INIKA:
https://www.inikaorganic.com

Pacifica:
https://www.pacificabeauty.com

Habt einen wunderschönen Tag! 

Viel Liebe,
Dein Kia-Charlotta-Team

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.