No Stress: 4 Wege zur Stressreduktion

Wir alle erleben von Zeit zu Zeit Stress – einige von uns mehr und andere weniger. Die Reduzierung unseres Stresslevels ist entscheidend für ein glückliches und gesundes Leben Wir wissen, dass es nicht immer einfach ist und tatsächlich erfordert es Beständigkeit und Hingabe, um den Stress auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Heute teilen wir mit euch unsere 4 besten Tipps mit, um Stress langfristig etwas zu reduzieren.

No Stress: 4 Wege zur Stressreduktion

1. Gib dir etwas Zeit!
Sich Zeit für sich selber zu nehmen und sich einmal wirklich auf sich selbst zu konzentrieren ist sehr wichtig für ein stressfreies Leben. Ein guter Tipp ist es daher erstaunlicherweise eine gute Morgen- bzw. Abendroutine für sich zu entwickeln, sich dabei eine ausgiebige Gesichtsbehandlung zu gönnen, sich um seine Nägel zu kümmern, eine fantastische Mahlzeit zu zubereiten oder einfach seine Lieblingsserie zu schauen. Unsere Tage können so hektisch sein, dass wir das Gefühl haben, gar keine Zeit mehr für uns selber zu haben. Diese Zeit müssen wir uns aber bewusst nehmen.

2. Meditation
Es ist bewiesen, dass Meditation vielen Menschen in Situationen der Angst, während Stress oder Depressionen hilft. Natürlich ist Meditieren anfangs schwer, wenn man es noch nie zuvorgetan hat. Versuche es aber einfach zu deiner Gewohnheit zu machen: setz dich einfach 10 min. am Tag hin, konzentriere dich ganz auf deine Atmung und du wirst dich mit der Zeit weniger gestresst und ruhiger fühlen. 

3. Regelmäßig Sport machen 
Hör auf damit, regelmäßig und streng nach Plan zu trainieren und Gewicht verlieren zu wollen oder dir schöne Bauchmuskeln zu wünschen! Natürlich ist Bewegung wichtig auch für die Seele und den Geist. Ich weis, dass mich eine Wanderung oder ein Spaziergang dazu bringen, alles andere in meinem Kopf komplett zu vergessen und einfach den Moment zu genießen und mich gut zu fühlen. Es ist viel besser als ein strenges Training. 

4. Lächle und Lache MEHR
Ich weis, das mag jetzt vielleicht etwas albern klingen, aber besonders in Zeiten, in denen du dich besonders gestresst fühlst, wirst du vielleicht merken, dass du dich nicht einmal erinnern kannst, wann du das letzte Mal so richtig gelacht hast. Und wie bei so vielen Dingen müssen wir uns bewusst dafür einsetzten, es häufiger zu tun! Durch Lächeln bzw. Lachen fühle ich mich immer besser, glücklicher und weniger gestresst.

Ich hoffe, diese Tipps konnten euch helfen! Vielen Dank für Zuschauen und wir sehen uns beim Nächsten wieder! 

Viele Liebe Grüße
Dein Kia-Charlotta Team

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.