Umweltfreundliche & nachhaltige Beauty-Tipps

Die Menschen werden sich der Menge an Abfall, die sie produzieren, immer bewusster, weshalb auch Konzepte und Unternehmen mit weniger Abfall und ohne Verpackung immer beliebter werden. Unsere Schönheitsroutinen sind ein großer Teil unseres täglichen Lebens und es kann schwierig sein, sie nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Im heutigen Video haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie Ihr Eure Schönheitsroutine ganz einfach umweltfreundlicher und nachhaltiger gestalten könnt. Wir hoffen es gefällt Euch!

Um den deutschen Untertitel zu aktivieren, klicke einfach während der Wiedergabe auf das "cc"-Symbol in der Fußzeile des Videos.

Umweltfreundliche & nachhaltige Beauty-Tipps

Nachhaltigkeit ist mittlerweile ein sehr wichtiger Faktor bei unseren Kaufentscheidungen und das finden wir super! Die Menschen wollen sicherstellen, dass das, was sie verwenden, die geringsten negativen Auswirkungen auf unsere Umwelt, die Tiere und natürlich die Menschen hat. Es gibt so viel das man tun kann, aber alles auf einmal zu ändern, kann eine sehr große Belastung bzw. Einschränkung für unser tägliches Leben bedeuten. Achtsam zu sein und sich seiner Entscheidungen bewusst zu sein, ist der wichtigste Ausgangspunkt im Leben, auch für unsere Schönheitsroutinen. Im Folgenden findet Ihr ein paar Tipps, wie Ihr Eure Routine umweltfreundlicher gestalten könnt. Tu was Du kannst, und sei Dir bewusst, dass jede noch so kleine Entscheidung bereits einen Unterschied ausmacht.

1. Wähle ein Produkt / eine Marke, die Deinen Nachhaltigkeitswerten entspricht
Ihr habt bestimmt schon öfter bemerkt, dass genau wie jeder Mensch auch jedes Unternehmen seine eigenen Nachhaltigkeitswerte und -prioritäten hat. Das großer Vorteil ist, dass die meisten Unternehmen heutzutage eine Nachhaltigkeitspolitik haben, die Ihr auf derer Website nachlesen können. Heute findet Ihr auch immer mehr Make-Up-Marken mit wiederverwendbaren Verpackungen und nachhaltigeren Produkten wie zum Beispiel Zahnbürsten aus Bambus und wiederverwendbaren Make-Up Pads. Betreibt ein wenig Recherche und findet die Marke, die Produkte hervorbringt, die Du liebst und deren Nachhaltigkeitswerte und Prioritäten zu Dir passen.

2. Brauche Deine Produkte komplett auf & vermeide die Verwendung von Einwegartikeln, z.B. Make-up Entferner Tücher 
Wir bei Kia-Charlotta stehen unter dem Motto „Weniger ist mehr“, weshalb unsere Nagellackflaschen „nur“ 5 ml groß sind. Auf diese Weise können Kunden den gesamten Nagellack verwenden, anstatt ihn Jahre lang im Haus herum liegen und ihn austrocknen zu lassen, da sie nie die gesamte Flasche verwenden werden. Zu viel Produkt = mehr Abfall, weniger Produkt = viel weniger - kein Abfall. Das gilt für jedes Produkt. Gib Dein Bestes, um alle Deine Produktekomplett zu verbrauchen und werfe keine halbvollen Dinge weg. Halte Deine Beauty-Kollektion minimal.
Vermeide auch die Verwendung von Einwegartikeln wie beispielsweise Abschminktüchern. Waschen Dein Gesicht lieber mit einem Waschgel und den Händen oder einem wiederverwendbaren Make-up-Entferner Pads. Wir lieben die Pads von Pandoo.

3. Stelle Dein eigens Nagelöl her und verwende einen wiederverwendbaren Applikator
Obwohl es ganz einfach und unkompliziert erscheint, ein Nagelpflegeöl von Deiner Lieblingsmarke zu kaufen, ist dies wirklich unnötig. Mit Ölen, die Du bereits zu Hause hast, kannst Du ganz einfach Dein eigenes Nagelöl herstellen. Wenn Du einen Applikator verwenden möchtest, kannst Du einfach einen  wiederverwendbaren Applikator kaufen.

4. Verwende Q-Tipps aus Bambus anstelle von Kunststoff
Einer der schwierigeren Gegenstände, die zu ersetzen sind, sind unsere Q-Tipps. Sind wir ehrlich, dieses kleine Werkzeug ist einfach notwendig, um unsere Ohren zu reinigen. Die meisten Q-Tipps bestehen jedoch aus Kunststoff und müssen entsorgt werden. Während es unwahrscheinlich ist, dass wiederverwendbare Q-Tipps jemals zu etwas werden, das der Großteil der Bevölkerung verwenden möchte, gibt es Bambus-Q-Tipps, die eine achhaltigere Option darstellen und recycelt werden können. Wir benutzen dafür die Q-Tipps von Pandoo.

Es gibt sicherlich noch viel mehr Dinge, die wir in unserer Schönheitsroutine einbauen könnten, um nachhaltiger zu sein. Dies waren unsere Top-Tipps und wenn Ihr diese mit in Euren Alltag einbaut ist das schon ein guter Anfang. Wir hoffen, dass Euch die Tipps weiterhelfen konnten und würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns Eure nachhaltigen Beauty-Tipps in den Kommentaren mitteilt!
Danke fürs Zuschauen!

Viel Liebe,
Euer Kia-Charlotta-Team

 

Über Pandoo:
Täglich verwenden wir Einwegprodukte aus Plastik, sei es eine Einkaufstüte oder das Wattestäbchen, meist werden sie direkt weggeworfen, doch der Müll bleibt uns noch bis zu 600 Jahre erhalten. Jedes kleine Stück Plastik das du vermeiden kannst macht einen Unterschied. Mit diesen Fakten im Hinterkopf entstand im Taman Negara in Malaysia, der mit seinen 130 Millionen Jahren der älteste primäre Regenwald der Erde ist, die Idee pandoo zu gründen. Unberührte Wälder wie diesen gibt es nur noch wenige, beinahe 50% der Regenwälder haben wir bereits vernichtet und das hauptsächlich in den letzten 70 Jahren. Es macht keinen Sinn, einen Millionen Jahre alten Wald zu roden, um aus dem Holz Produkte herzustellen, die man nach einmaligem Gebrauch wegwirft
Durch ultra schnell wachsende Rohstoffe bietet pandoo eine Alternative für die kein Baum gefällt werden muss. Weil Bambus bis zu 1,6 Meter am Tag wächst, können jährlich große Mengen gefällt werden, ohne den Bestand zu gefährden. Viele Bambusarten haben großflächige Wurzelsysteme, aus denen ständig neue Pflanzen nachwachsen. Daher stirbt durch das Fällen eines Bambushalms nicht die ganze Pflanze – wie es bei Bäumen der Fall ist. Bambus ist somit eine endlos erneuerbare Ressource. Das schnelle Wachstum bedeutet außerdem, dass Bambus im Vergleich mit Bäumen extrem viel CO2 speichern kann. Beim Anbau werden kaum Düngemittel, Pestizide oder künstliche Bewässerungsmethoden eingesetzt, da die Pflanzen äußerst widerstandsfähig sind. Die unmittelbaren Auswirkungen des Bambusanbaus auf die Umwelt sind daher vergleichsweise gering.

Hier geht´s zur Website von Pandoo: https://gopandoo.de

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.