Wie man mit dem Nägelkauen aufhört

Es ist kein Thema, über das viele Leute gerne reden oder vor Fremden zugeben, aber Nägelkauen ist eine schlechte Angewohnheit, die viele gemeinsam haben. Es scheint unmöglich zu sein, sich diese Marotte abzugewöhnen, aber dafür bin ich heute da, um Euch, auf Grund meiner eigenen Erfahrung, meine besten Tipps zu geben. Richtig, mir ging es genauso, ich weiß wie es ist und, dass es äußerst schwer ist, aber ich habe vor sieben Jahren damit aufgehört, also weiß ich auch, dass es mit Disziplin und Entschlossenheit möglich ist. Schaue Dir das Video an. 

Wie manmit dem Nägelkauenaufhört

Ich werde Euch heute keine spezielle Lösung oder ein spezielles Produkt empfehlen, das man auf seine Nägel aufträgt, um sie schlecht schmecken zu lassen. Bei mir war das Nägelkauen tatsächlich so extrem, das noch nicht einmal ein solcher Lack half + außerdem möchten wir unserem Körper keine dieser Inhaltsstoffe antun, die solche Lacke enthalten. Hier sind meine vier Tipps, die mir halfen um ein für alle Mal mit dem Nägelkauen aufzuhören:

1. Betrachte das WARUM
Warum kaust Du auf Deinen Fingernägel? In welchen Situationen, neigst Du dazu Deine Fingernägel zu kauen? Hacke an dieser Stelle genau nach und sei ehrlich zu Dir! Bist Du gestresst? Hast Du Angst? Bist Du unter Fremden nervös? Machst Du Dir viele Sorgen? Und so weiter, und so weiter… Möglicherweise ist es eine Kombination aus allem. Wenn man versteht, warum man gestresst ist, kann man eher daran arbeiten als an dem Nägelkauen selbst. Sobald Du weniger gestresst bist, wirst Du feststellen, dass Du Deine Nägel immer weniger kaust. Vielleicht solltest Du meditieren? Besser auf Dich aufpassen? Oder Selbstliebe praktizieren? Es ist nicht immer einfach, aber Du kannst das schaffen!


2. Finde einen Grund um NICHT mehr Nägel zu kauen
Dieser Tipp hat mir persönlich am meisten geholfen. So albern es auch klingen mag, ich habe damit aufgehört als ich mich in jemanden verliebt habe. Als ich ihn kennenlernte, wollte ich so hübsch wie nur möglich und mich in meiner Haut so wohl wie nur möglich fühlen. Ich wollte nicht, dass er sieht wie kaputt meine Nägel und meine Haut waren und das war schließlich Grund genug um aufzuhören. Falls Du nicht zufällig verliebt bist, gibt es vielleicht einen anderen Grund, der Dich dazu bringt aufzuhören, z.B. Dich in deinem Traumberuf sehen, im Vorstellungsgespräch sitzend. Möchtest Du in solch einem wichtigen Moment angebissene Nägel haben? ;)


3. Finde eine andere Quelle um Stress abzubauen
In den meisten Fällen ist das Nägelkauen eine Art um Stress abzubauen. Darum ist es gut eine Alternative zu finden. Natürlich sollst Du an dieser Stelle keine neue Marotte entwickeln, aber versuche eine bessere Angewohnheit zu entwickeln wie z.B. Kaugummi kauen oder Anti-Stressbälle kneten, um das Nagelkauen zu umgehen.


4. Du hast Die Nägel schön
Je öfter ich meine Nägel lackierte, desto geringer wurde die Neigung wieder anzufangen. Je mehr Mühe ich mir gab, sie so schön wie nur möglich zu machen, desto seltener fing ich wieder mit dem Kauen an. Also warum nicht eine Beauty-Routine daraus machen und ihnen die Achtsamkeit zu schenken, die sie brauchen um gleichzeitig festzustellen, dass Du Fortschritte gemacht hast?

Ich hoffe diese Tipps werden auch DIR helfen, Dir Deine schlechte Angewohnheit abzugewöhnen! Ich weiß, dass es sehr schwer sein kann, aber mit Disziplin und Entschlossenheit kannst auch Du es schaffen! Lass‘ uns Deine Tipps und Tricks wissen um zu erfahren wie Du es geschafft hast!

Ich wünsche Die einen tollen Tag!

Alles Liebe, 

Kia

 

 

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.